Skip to main content

Smart Factory 4.0

 

Optimierung Ihrer Eigenerzeugung

Im Rahmen Ihrer Produktion können Sie auf eigene Anlagen zur Energieerzeugung zurückgreifen. Ob Gasturbine, Dieselgenerator oder BHKW, die Fahrweise Ihrer Anlage kann unter Berücksichtigung echter Marktpreise zu Ihren finanziellen Gunsten optimiert werden.

ES·FOR·IN  optimiert Software gestützt die Produktionskosten Ihrer Anlage in Echtzeit gegen den Marktpreis. Dabei konzentrieren wir uns vor allem auf den Kurzfrist- und Ultrakurzfristbereich. Sowohl die DAYAHEAD als auch INTRADAY Optimierung überzeugen durch ihre schnelle Reaktionszeit.

Wir optimieren „jetzt für gleich“ Ihre Kosten, indem wir ständig die Marktpreise gegen Ihre Gestehungkosten spiegeln. Sobald der Marktpreis günstiger wird als die Eigenproduktion, ist es finanziell sinnvoll, die Eigenproduktion zu drosseln und die Energie direkt am Markt einzukaufen. Als Dienstleister übernehmen wir in enger Abstimmung mit Ihnen und unter Berücksichtigung der Produktions- und Anlagenspezifika den Optimierungsprozess bis hin zum Ein- und Verkauf der kurzfristig verfügbaren Energie.

Natürlich unterstützen wir auch gerne Ihre ⇒Langfristige Energiekonzeptentwicklung für den Standort und bieten Ihnen den ⇒Marktzugang Strom + Gas.

 

Flexibilitätsvermarktung

Sie kennen Ihre eigenen Anlagen und Produktionsprozesse am besten! Ist es Ihnen technisch möglich, Ihren Stromverbrauch teilweise flexibel zu gestalten? Ist Ihre Produktion an sich oder aber ein Sekundärprozess anpassungsfähig? Bei welchen Prozessen haben Sie Zwischenläger, Silos oder sonstige Puffer? Demand-Side Management, Lastenverschiebung oder regelbare Anlagen können die Basis für eine neue Art der Flexibilitätsvermarktung sein. Als energieintensiver, industrieller Verbraucher verfügen Sie z.B. über große Pumpen, Mühlen, Öfen, Kühlanlagen, Druckluft oder sogar Eigenerzeugungsanlagen. Sie können den Stromverbrauch Ihrer Anlagen je nach Bedarf auch kurzfristig regeln und haben diese Möglichkeit vielleicht sogar schon über die Regelenergievermarktung genutzt.. Dann können Sie von der Notwendigkeit der Netzstabilität im Kurz- und Ultrakurzfristbereich profitieren. Flexibilitätsvermarktung setzt an, wo Regelenergievermarktung unattraktiv geworden ist und lässt sich vorteilhaft abgrenzen. 

Alternative Vermarktungskanäle der Regelenergievermarktung wie MRL und SRL verlieren kontinuierlich an kommerzieller Attraktivität, da erfolgreiche Leistungspreisgebote bei nahezu 0€/MW liegen. Gewinn wird nur erzielt, wenn der Abruf über den Arbeitspreis erfolgt. Hinzu kommen systemische Nachteile. Die Passivität des Abrufs, dass MRL/SRL nur dann vermarktet werden kann, wenn der ÜNB Regelenergiebedarf sieht, wirkt wie eine Bremse. Sie haben wahrscheinlich zu deutlich mehr Zeitpunkten die Möglichkeit Ihre Flexibilität bereit zu stellen und könnten diese häufiger vermarkten, sobald das Preissignal am Handelsmarkt ausreicht. Und um überhaupt abgerufen zu werden, müssen Sie zahlreiche Voraussetzungen erfüllen. Backup-Verpflichtungen zwingen Sie in einen Vermarktungspool. Dieser Pool kann nur vermarkten, wenn er bei der Leistungspreisauktion gewinnt und wird dann im Falle eines Abrufs anhand seines Arbeitspreisgebots und der entsprechenden Merit-Order nach dem pay as bid Verfahren abgerufen. Zu welchem Anteil Sie dann am Abrufergebnis beteiligt werden, liegt an der Ausgestaltung des Pools und ist nicht unbedingt kundenscharf. Klassische Regelenergievermarktung funktioniert nur noch auf Basis von Auktionen für bestimmte Zeitscheiben wie 4h-Scheiben DAYAHEAD für MRL und Wochenscheiben für SRL.

Flexibilitätsvermarktung im kontinuierlichen INTRADAY Handel der EPEX Spot funktioniert ohne diese systemischen Nachteile. Wichtigstes Erfolgs- und Unterscheidungsmerkmal ist die Individualität. Nur Sie entscheiden, wann und zu welchem Preis Sie welche Leistung vermarkten wollen. Diese Entscheidung können Sie täglich neu treffen und uns direkt online über das ES·FOR·IN Kundenportal mitteilen. Der kleinste Betrachtungszeitraum ist hier die 1/4h. Darüber hinaus bleiben Sie Herr Ihres Prozesses. Eine online Steuerung Ihrer Anlagen ist nicht notwendig.

Die Vermarktung basiert rein auf Handelsgeschäften, die dann physisch nachgefahren bzw. erfüllt werden und ist ausschließlich Arbeitspreis basiert, d.h. es erfolgt keine Vergütung der Vorhalteleistung.

Die Marktentwicklung lässt vermuten, dass sich die Volatilität im INTRADAY Handel weiter bestätigt und sogar zunimmt. Die Volatilität ergibt sich aus ES·FOR·IN Sicht aus der Abweichung der Wetterprognosen DAYAHEAD im Vergleich zur tatsächlichen Erfüllung und den damit verbundenen Handelsnotwendigkeiten. Dieser Effekt dürfte sich durch den weiteren Zubau erneuerbarer Erzeugung noch weiter verstärken.

Mit Flexibilitätsvermarktung helfen Sie somit aktiv die Energiewende zu unterstützen, da Sie auf Preissignale reagieren, die auf eine Unausgeglichenheit im Stromnetz hinweisen. Durch Ihre direkte individuelle Reaktion helfen Sie, das Netz zu stabilisieren.

Konkret monitoren wir für Sie Software basiert die Preisentwicklung DAYAHEAD und INTRADAY. Bestimmte mit Ihnen festgelegte Preissignale lösen automatisierte Verkäufe Ihrer Flexibilitäten oder gegenteilig im Extremfall bei negativen Strompreisen Energiekäufe aus. Die ES·FOR·IN hebt dieses lukrative Erlöspotenzial für Sie kunden- bzw. anlagenscharf.

Die pragmatische Umsetzung erfolgt in 3 Phasen:

  • Die Potenzialanalyse überzeugt Sie davon, Flexibilitäten finanziell nicht ungenutzt zu lassen.
  • Die Handelsstrategie zur Vermarktung Ihrer Flexibilitäten orientiert sich ausschließlich an den Gegebenheiten Ihrer Anlage und wird digital umgesetzt und in Abhängigkeit von Kosten-Nutzenbetrachtungen durch unsere KI (künstlicher Intelligenz) unterstützt.
  • Der Umsetzungsservice basiert auf der Implementierung automatisierter Abläufe, die es möglich machen, sehr kurzfristig zu handeln.

Die finale Ausprägung des Produktes können Sie jedoch bestimmen. Wir stellen Ihnen gerne die unschlagbare Vorteilhaftigkeit dieses Produktes persönlich vor. Teilen Sie uns Ihr Interesse über unser ⇒Kontaktformular mit. Wir rufen Sie gerne zurück. Oder melden Sie sich über den hinterlegten ⇒Kontakt direkt bei uns.

 

Prognoseoptimierung

Jedweder Einkauf von Energiemengen basiert auf Verbrauchsprognosen: das gilt im Kleinen für den Endkonsumenten genauso wie für den industriellen Verbraucher im Großen. Bei kleinen Abnahmeeinheiten fällt eine Abweichung zwischen dem tatsächlichen Verbrauch und der Prognose nicht sehr ins Gewicht. Bei großen Energieabnehmern wird eine Abweichung oft kostspielig.

Genau hier greift die Prognoseoptimierung der ES·FOR·IN. Wir nutzen die vorhandene digitale Datenflut, um mit innovativen Optimierungsmodellen - auch auf Basis unserer KI (künstlicher Intelligenz) - Ihre Lastgänge mit größtmöglicher Genauigkeit prognostizieren zu lassen. Dabei berücksichtigt unser Prognoseverfahren, wie weitestgehend üblich, nicht nur historische Lastgänge. Mit der Berücksichtigung von real-time Lastgängen erreicht die Prognosegüte eine neue Dimension. Zusätzlich ergibt sich die Möglichkeit ein deutlich komplexeres Set an Input Parametern zu verarbeiten, um so noch präzisere Ergebnisse zu erzielen. Die komplementären Stellschrauben verbessern Ihre Prognose und bringen deutliches Erlöspotenzial. Verringern Sie ohne viel Aufwand Ihre Einkaufskosten  und reduzieren Sie Ihre Ausgleichsenergiekosten. Wir freuen uns auf Ihren ⇒Kontakt und zeigen Ihnen gerne persönlich die Vorteile unseres Prognosetools auf.

 

Predicitve Maintenance

Ihre Anlagen- bzw. Anlagenteile müssen regelmäßig gewartet, repariert  oder sogar ersetzt werden. Im ungünstigsten Fall fällt ein entscheidendes Teil mitten im Prozess aus, Produktionsstrecken müssen angehalten und Termine können nicht gehalten werden. Unvorhergesehene Produktionsausfälle sind kostspielig. Welch ein Vorteil, wenn Sie solche Fälle vermeiden könnten!

Die Kunst liegt in der rechtzeitigen Erkennung von Störpotenzialen. Predictive Maintenance ist unsere Antwort auf Ihr Problem. Der Prozess der vorausschauenden Anlagenüberwachung kontrolliert ständig den Zustand Ihrer Maschinen. Auf Grundlage dieser generierten Daten erlernt die Software unseres Produktes zuerst den Normalzustand Ihrer Geräte und Anlagen. Sollte der Betrieb dann von der Norm abweichen, wird die Anomalie vom System erkannt und Sie werden informiert und gewarnt. Sie beurteilen den konkreten Einzelfall und können dann geplant über notwendige Maßnahmen entscheiden. Ersatzteile können rechtzeitig organisiert und außerplanmäßige Wartungsarbeiten passend integriert werden. Zielgerichtetes Planen wird möglich ohne zufallsorientierte Ausfälle. Darüber hinaus lernt das System auch anhand dieser Einzelfälle weiter. Tritt eine Anomalie wieder auf, kommt zum Warnhinweis auch gleich noch eine Handlungsempfehlung hinzu. Auf diese Weise vermeiden Sie ungeplante Wartungsfenster und können nötige Reparaturen in Ihre Produktionsabläufe mit einplanen.